Startseite
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt

 

Webnews

Webnews



http://myblog.de/leibesuebungen

Gratis bloggen bei
myblog.de





 

Will denn keiner Meister werden?

 

 

Noch drei Spieltage sind zu absolvieren. Dreimal sind noch wichtige Punkte im Meisterschaftsrennen zu ergattern. Trotzdem wird man den Eindruck nicht los, als wolle in dieser Saison gar keine Mannschaft Meister werden.

 

Bayern, ansonst immer erster Nutznießer, wenn es bei anderen Teams im Meisterschaftsendspurt klemmt, trudelt immer weiter ins Mittelmaß der Liga. Werder Bremen ist nicht im Stande aus den Patzern an der Tabellenspitze Kapital zu schlagen. Und eben diese Spitze in Form von Schalke 04 stolpert (vielleicht nicht nur temporär) über den abstiegsbedrohten Reviernachbarn aus Bochum. Das sieht alles nicht sehr meisterlich aus.

 

Heimlich, still und leise könnte sich damit der VfB Stuttgart in Position bringen. Als einziges Team konnten die Schwaben am vergangenen Spieltag punkten und sich damit auf Tabellenplatz zwei vorschieben, nur einen Punkt hinter Schalke.

Für den VfB spricht, dass die Stuttgarter das vermeintliche leichtere Restprogramm haben. Mainz befindet sich nach einem erstaunlichen Zwischenhoch wieder im freien Fall Richtung zweite Liga, Bochum war zwar für Schalke ein Stolperstein, sollte aber für eine Spitzenmannschaft kein Problem darstellen dürfen und Energie Cottbus ist vermutlich nur noch in Feierlaune nach dem vorzeitigen Klassenerhalt.

Schalke hingegen bekommt es am 32. Spieltag mit der Überraschungsmannschaft der Saison zu tun, dem 1. FC Nürnberg. Die Nürnberger liegen punktgleich mit Leverkusen auf dem 5. Platz und können sich aus eigener Kraft noch ein Ticket für den Uefa-Cup sichern.

Der Traum aller Schalker hätte sich am 33. Spieltag erfüllen können. Dann spielt der Fc Schalke nämlich beim Erzrivalen aus Dortmund. Was hätte es schöneres geben können, als die Meisterschaft im früheren Westfalenstadion klar zu machen. Aber danach sieht es eher nicht aus. Vermutlich wird die Entscheidung bis zum letzten Spieltag vertagt, an dem Schalke gegen Bielefeld antreten muss. Die Arminen sind zwar noch immer vom Abstieg bedroht, haben aber offensichtlich keine Angst vor großen Namen, denn in dieser Saison stehen schon Siege gegen den FC Bayern und Werder zu Buche, allerdings zu Hause.

 

Bremen bekommt es mit den Kellerkindern zu tun. Erst geht es gegen Hertha, die sich erst jetzt gerettet wähnen dürfen, dann kommt die Eintracht aus Frankfurt und zum Schluss geht es nach Wolfsburg. Die Wölfe stehen schon wieder so schlecht dar, wie in der letzten Saison, so dass es vielleicht wieder drauf ankommt am letzten Spieltag.

So könnte es passieren, dass es am Ende wieder die Schwaben sind, die als lachender Dritter die Schale in die Höhe stemmen dürfen. Schon beim Gewinn der letzten Meisterschaft war Stuttgart eher Außenseiter. Damals profitierten sie von den Patzern der Konkurrenz aus Frankfurt und Dortmund und sicherten sich am letzten Spieltag die Schale. Wer weiß, diesmal ist Stuttgart schon jetzt ganz dicht dran am großen Coup – und wenn die anderen nicht wollen, wer weiß…  

2.5.07 14:44
 


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung