Startseite
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt

 

Webnews

Webnews



http://myblog.de/leibesuebungen

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
Alles beim Alten

Von wegen "der Pokal hat seine eigenen Gesetze". Diese Hoffnung hielt beim Aufeinandertreffen der beiden Ruhrpottclubs aus Essen und Duisburg nur bis in die Verlängerung. Dann war die Kraft der Frauen von der SG Essen-Schönebeck aufgebraucht und Duisburg konnte sich schlussendlich doch standesgemäß mit 5:1 durchsetzen, auch wenn dieses Ergebnis in seiner Höhe doch etwas zu deutlich ausfiel.

Gewonnen hatte bei diesem Spiel aber vor allem der Frauenfußball. Nicht nur, dass mit diesem Duell vielleicht ein neuer Ruhrpottklassiker geboren wurde. Nein, erstmal konnte ein Halbfinale im DFB-Pokal life im Fernsehn verfolgt werden. Der WDR zeigte die komplette Partie, die auch mit einer würdigen Kulisse aufwarten konnte. 3750 Zuschauer und Zuschauerinnen hatten sich im Essener Stadion "Am Hallo" eingefunden, unter ihnen DFB-Boss Zwanziger, sowie Bundestrainierin Sylvia Neid und sogar Trainerlegende Otto Rehagel hatte es sich auf der tribüne bequem gemacht. Sie alle bekamen eine spannende Partie zu sehen, in der sich der Außenseiter aus Essen sehr achtbar schlug und das zwischenzeitliche 1:0 nochmal umdrehen konnte. Doch am Ende reichte die Kraft wohl doch nicht für ein Pokalwunder und die routinierteren Frauen aus Duisburg dürfen nun zu einem weiteren Schlagerspiel nach Berlin reisen. Denn nun wartet der FFC Frankfurt - und eigentlich muss nun Duisburg auf die eigenen Gesetze des Pokals hoffen, um die Truppe um Prinz und Lingor in ihrem "Wohnzimmer" zu schlagen...

10.4.07 17:50
 


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung